Lottogewinner Pleite

Lottogewinner Pleite – warum passiert es immer wieder?

 

Der Gewinn in einem Lotto als Lebensereignis mit Ausnahme schreibt meist die aufregendsten Geschichten, Der Grund dafür liegt in der Tatsache begründet, dass die hohen Summen an Geld oft eine überschwängliche Euphorie auslösen, die für die Gewinner eine Umkehr im eigenen Leben bedeuten. Doch häufig kommt es vor, dass der Umgang mit so viel Geld nicht geübt wird. Ein Grundwesenszug vieler Gewinner ist daher, dass sie absolut nicht selbst einschätzen können, was sie mit so viel Geld auf einmal tun sollen. Hinzu kommt, dass Verantwortungslosigkeit auch im frühen Kindheitsalter geübt werden muss und da gehört zweifelsohne der Umgang mit Geld dazu. Wenn es sich dabei um Gewinner handelt, die auch vor ihrem Lottoglück schon Geldprobleme hatten, so liegt die Vermutung nahe, dass auch trotz der großen Menge an Geld in kurzer Zeit davon schon nichts mehr übrig sein wird. Die Lottopleite ist daher bei einigen Kandidaten schon vorprogrammiert und ein Grund dafür, dass die Euphorie des Gewinns auch schnell zu einem sehr kurzweiligen Erlebnis werden kann.

 

Im Prinzip bleibt die Tatsache bestehen, dass derjenige mit dem Geld nicht wirklich umgehen kann, so wie er das auch in seinem vorherigen Leben schon immer wieder unter Beweis gestellt hat. Dieser Umstand ist ein Indiz dafür, dass nicht jeder Gewinn gleichzeitig Glück bedeutet, wenn man mit dem richtigen Glück gar nichts anzufangen weiß. Es gibt auch andere Menschen die mit viel weniger Geld ein erfülltes Leben haben, weil sie verstehen, worauf es ankommt und was man auch mit dem Geld das man hat, sinnvoll anstellen kann. Dabei ist wohl die Überschätzung des Gewinns der größte Fehler. Die Annahme, dass durch 4 Millionen das eigene Leben auf einmal schlagartig besser wird, ist eben dann doch ein kleiner Irrtum, da die eigentlichen Ursachen für das Glück oft menschlicher Natur sind und nicht finanziell abhängig erscheinen. Das zu erkennen ist vielleicht erst einmal der wichtigste Umstand, bevor man auch mit dem Gewinn etwas sinnvolles und Glück bringendes erreichen kann.

 

Was mache ich mit dem Geld?

 

Die Pleite ist vor allem dann vorgeschrieben, wenn einer denkt dass man viel zu viel davon hat und nun in Saus und Braus leben kann. Das mag für eine bestimmte Zeit gehen, doch oft ist die Euphorie des Gewinns so groß, dass man verblendet wird und gar nicht merkt, wie schnell das Geld vom Konto verschwindet. Oft wollen Gewinner sich damit auch gar nicht befassen, weil sie denken jetzt kann man bedenkenlos mit dem Geld um sich werfen. Häufig kann es sogar passieren, dass sich Lottogewinner verschulden und nachdem das Geld aufgebraucht ist erst wirklich die echten Probleme erkennen und daran zu Grunde gehen. Die Fähigkeit, auch trotz des vielen Geldes noch einen klaren Verstand zu haben, ist vielleicht die größte Herausforderung und unterscheidet einen echten Gewinner von einem Millionär, der bedenkenlos mit dem Geld umgeht. Oft können Pleiten aber auch dann entstehen, wenn andere mit involviert werden und die Gier das Handeln der Menschen bestimmt. Lottogewinner können daher auch oft nicht erkennen, welche Freunde wirklich noch Freunde sind und wie der Neid auch Beziehungen zueinander bestimmt und verändert. Gerade Geld kann daher viel kaputtmachen, Beziehungen zerstören. Daher muss man wissen, was Geld für eine Macht hat und wie man dadurch entsprechend verantwortungsvoll umgeht. Hat man einen Weg gefunden, die Vorteile solch eines Gewinns zu nutzen und gleichzeitig aber auf dem Boden zu bleiben, so kann man es auch bewahren, um nicht am Ende vor einer Pleite zu stehen. Hier entscheidet jeder selbst, welche Art von Gewinner er sein möchte.

 

 

Sei der Ertse!
Wenn du dich jetzt in meinem Emailverteiler einträgst, profitierst du von meinem Wissen und kannst somit schneller bessere Gewinne erzielen als vorher.
Deine Daten sind mir wichtig, sie werden nicht weitergegeben und du kannst dich jeder Zeit wieder aus dem Veteiler austragen.